ITALIANO  |  Kontakt  |  E-Mail  |  Impressum Übersicht  |  Museumsverein Aldein  |  Das Dorfmuseum  |  Das GEO Museum  |  Das Mühlenensemble im Thal
Geomuseum Aldein
Museumsverein Aldein
Das Geomuseum
Das Mühlenensemble im Thal
   
 
Museum Aldein   Das GEO Museum in Radein

Zwischen den Ortschaften Aldein und Radein hat der Bletterbach eine der großartigsten und geologisch interessantesten Schluchten Südtirols und Europas geformt. Der rund drei Kilometer lange begehbare Canyon des im Jahr 2004 gebildeten "GEOPARC Bletterbach" ist bekannt für den außerordentlich imposanten Aufschluss vulkanischen und sedimentären Gesteins (= Ablagerungsgestein). Die Entstehung dieser Gesteine geht auf einen Zeitraum von ca. 40 Millionen Jahren (286 Millionen Jahre - 245 Millionen Jahre) zurück. Insbesondere das sedimentäre Gestein enthält das, was man als den Übergang vom Perm zur Trias definiert: reichhaltige fossile Abdrücke von Reptilien sowie Versteinerungen aus einer vielfältigen Fauna.

Geomuseum RadeinDas GEO Museum Radein, im Peter-Rosegger-Haus direkt bei der Kirche in Oberradein gelegen, zeigt die wichtigsten Funde aus dem GEOPARC Bletterbach und die sie umgebenden charakteristischen Gesteine. Der Besuch des seit Mai 2006 neu überarbeiteten GEO Museums bietet sich als Vorbereitung auf eine Bletterbachwanderung an, ist aber auch als Vertiefung nach einer solchen zu empfehlen. Mitbegründet und initiiert wurde das GEO Museum von Josef Perwanger aus Radein.

Jahrmillionen alte Anschauungsobjekte, vor allem Saurierabdrücke, Fossilien und Gesteinsschichten zur Verdeutlichung des Aufbaues führen den Besucher leicht verständlich durch die geologische Zeitrechnung.

 

Zu sehen gibt es im Radeiner GEO Museum beispielsweise folgende Fossilien und Abdrücke:

Spurenplatte mit Abdrücken des Phalangichnus Perwangeri

 

 

Spurenplatte mit Abdrücken des Phalangichnus Perwangeri im Grödner Sandstein.
Paläontologen haben bisher insgesamt rund 20 verschiedene Spuren von Tierarten im GEOPARC Bletterbach entdeckt.

 

 

 

Pflanzenfossilen im Grödner Sandstein

 

 

 

Pflanzenfossilien aus dem Grödner Sandstein

 

 

 

Koniferen im Grödner Sandstein

 

 

 

Koniferen aus dem Grödner Sandstein

 

 

 

 

Claraia-Muscheln in den Werfener Schichten

 

 

Claraia-Muscheln aus den Werfener Schichten

 

 

 

 

Eine Spurenplatte, die in dieser Vielfalt weltweit einzigartig ist;

 

 

 

  zurück zurück       Seite drucken Seite drucken     nach oben nach oben
© 2017 - Museumsverein Aldein - info@museum-aldein.com - www.museum-aldein.com