ITALIANO  |  Kontakt  |  E-Mail  |  Impressum Übersicht  |  Museumsverein Aldein  |  Das Dorfmuseum  |  Das GEO Museum  |  Das Mühlenensemble im Thal
Das Mühlenensemble im Thal in Aldein
Museumsverein Aldein
Das Geomuseum
Das Geomuseum in Aldein - Geoparc Bletterbach
   
 
Museum Aldein   Die Schmiede

Im Jahr 2001 erbaut, enthält die Schmiede einen Wasserhammer, das wassergetriebene Gebläse für die Feueresse, das alte Schmiedewerkzeug, das Werkzeug eines Spenglers, eine Drechselbank und die Werkzeuge des „Rouderers“.

Die Schmiede

 


 

 

 

 

 



Zur Schmiede führt eine lange Wasserrinne auf Stützen. Hinter dem Lattenrost am Gebäude befindet sich das Wasserrad zum Antrieb des Wasserhammers. Ebenso befindet sich dort das Druckfass für die Druckluft.

Der WasserhammerDie Esse

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Blick in die Wasserschmiede: links der Wasserhammer, oben die Esse, in welcher das Eisen vor dem Schmieden bis zu 1400 Grad erhitzt werden kann. Die Kohle in der Mulde der Esse wird von unten über ein Rohr mit Druckluft angeheizt und kann optimal bis zu 1800 Grad erreichen. Die Druckluft entsteht mit Wasserdruck in einem hölzernen Druckfass außerhalb der Schmiede. Unten sind einige Werkzeuge in der Schmiede zu sehen.

Werkzeug in der Schmiede

 

 

  zurück zurück       Seite drucken Seite drucken     nach oben nach oben
© 2018 - Museumsverein Aldein - info@museum-aldein.com - www.museum-aldein.com